Alle Nachrichten von FDT
finden Sie in unserem
Pressearchiv.

Ansprechpartner finden:

Ihr persönlicher Kontakt vor Ort.

Bitte Postleitzahl eingeben.

FDT-Jubiläum: 20 Jahre Klettsystem mit Rhepanol fk

Durchdringungsfrei und unzertrennlich

Schon seit 20 Jahren bietet FDT als weltweit einziger Hersteller mit dem Klett­system eine durchdringungsfreie Befestigung für die PIB-Premiumdachbahn Rhepanol® fk an. Bis heute überzeugen die Vorteile dieser Befestigungsmethode viele Planer und Verarbeiter. Ein Grund mehr für FDT, diese ab sofort auch für die neue Premiumdachbahn Rhepanol® hfk anzubieten.

Den Klettverschluss für Schuhe, Jacken oder Taschen kennen viele. Bereits seit Jahrzehnten werden solche Klettsysteme auch in anderen Bereichen wie z. B. beim Automobil- und Flugzeugbau sicher und zuverlässig eingesetzt. In der Be­kleidungs­branche üblich Klettverschlüsse sind für das Flachdach jedoch nicht geeignet. Denn hier soll die einmalige Verbindung dauerhaft und stabil sein, um die hohen Belastungen z. B. durch Windsogkräfte sicher aufnehmen zu können.

Deshalb ist das von FDT seit nunmehr 20 Jahren angebotene Klettsystem für die Premiumdachbahn Rhepanol® fk auch etwas anders aufgebaut. Es besteht aus speziellen Klettstreifen, die auf dem Dach quer zur Dachbahn ausgerollt und mechanisch befestigt werden. Zur dauerhaften Klett­verbindung kommt es zwischen den Klettstreifen und der speziellen Kunststoffvlies-Kaschierung auf der Unterseite der Bahnen. Was einfach und schlüssig klingt ist letztlich ziemlich genial. Die quer zur Dachbahn verlegten Klettstreifen können die enormen Wind­lasten aufnehmen und direkt in den Untergrund einleiten. Die Naht­ver­bin­dun­gen liegen bei diesem System in der spannungsarmen Achse und werden daher im Vergleich zur Saum­befestigung durch die Windsogkräfte kaum beansprucht. Das gibt Sicherheit.

Auch bei der Verlegung zeigen sich die Klettstreifen sehr flexibel. So lässt sich der Abstand der einzelnen Klettstreifen untereinander optimal auf die zu erwartenden und rechnerisch ermittelten Windsoglasten abstimmen. Grundsätzlich verlaufen die Klettstreifen immer quer zur Dachbahn. Fixiert werden sie mit maximal 5 Zentimeter breiten Befestigern.

Die Vorteile dieses flexiblen Befestigungssystems liegen auf der Hand: Die Dach­bahn wird die Abdichtungsebene an keiner Stelle perforiert. Auch gibt es beim Klettsystem nur eine Bahnenbreite in der Fläche. Das bedeutet keine schmalen Bahnen in den Eck- und Randbereichen. Das erleichtert die Baustellenlogistik und beugt Verlegefehler vor. Im Vergleich zur außermittigen Lasteinleitung bei der Saumbefestigung erfolgt beim Klettsystem eine optimale, mittige Windlasteinleitung. Sowohl der Abstand der Klettstreifen als auch der Befestiger ist äußerst flexibel.

Mit seinen 20 Jahren Erfahrungen stellt das auf etlichen Millionen Quadratmetern Flachdachfläche bewährte Klettsystem eine wirtschaftliche und technisch hoch­wertige Alternative zu den herkömmlichen Befestigungssystemen dar. Und mit der Verfügbarkeit dieses äußerst flexiblen Systems auch für die neue PIB-Premium­dach­bahn Rhepanol® hfk wird sich diese Erfolgsgeschichte auch in Zukunft weiter fortsetzen.
 
Ausrollen der PIB-Premiumdachbahn Rhepanol fk auf den zur Verlegung mit Blechen abgedeckten Klettstreifen.
Andrücken der Bahn auf den Klettstreifen mit einer speziellen Andrückrolle.

Zurück