• Alle Nachrichten von FDT finden Sie hier in unserem Pressearchiv.

Aktuell

Rhenofol und Rhepanol vom IBU zertifiziert

FDT-Abdichtungssysteme mit Umwelt-Produktdeklaration EPD

Mit Blick auf die positive Entwicklung des ökologischen und nachhaltigen Bauens hat FDT neben ihrer bereits seit Jahren vorliegenden Ökobilanz für das Kunststoff-Dachbahnensystem Rhepanol® nun auch eine Umwelt-Produktdeklaration EPD vom renommierten Institut Bauen und Umwelt (IBU), Königswinter, erstellen lassen. Von dieser werden die beiden Produktsysteme Rhenofol® und Rhepanol® erfasst. Für beide Dachbahnensysteme gilt: Sie sind frei von Blei und Cadmium oder speziellen wurzel­hemmenden Zusätzen. 


Vom Institut Bauen und Umwelt werden alle Eigenschaften der beiden Produktsysteme nun jeweils in drei EPD´s aus­gewiesen. Durch die umfassende Betrachtung eines Bau­produkts von der Zusammensetzung, Beschaffung und Herstellung über die Anwendung und Verarbeitung bis hin zum Rückbau und der Entsorgung sind die EPDs gemäß der neuesten Normengrundlage ISO 14025 und EN 15804 erstellt. Zum Kern jeder Umwelt-Produktdeklaration gehört eine aus­führliche Ökobilanz. Für das Bahnensystem Rhepanol® lag diese bereits seit vielen Jahren vor. Nach dem Ergebnis dieser Ökobilanzierung nach ISO EN 14040-49 durch das un­ab­hängige Institut C.A.U. GmbH, Dreieich, Gesellschaft für Consulting und Analytik im Umweltbereich, gehen weder von den Rohstoffen, noch der Produktion oder der Verarbeitung und langjährigen Nutzung besondere Umweltbelastungen aus. Selbst nach der Nutzungsphase ist Rhepanol® zu 100 Prozent recycelbar.


Mit der jetzt erfolgten ökologischen Zertifizierung der beiden Kunststoffdachbahnen-Systeme Rhenofol® und Rhepanol® trägt FDT dem stärker gewachsenen Interesse an nach­haltigem Bauen und der damit verbundenen Ge­bäu­de­zer­ti­fizierung nach DGNB-Richtlinien gesondert Rechnung. Insbesondere für die Premiumdachbahn Rhepanol® ist die EPD eine konsequente Ergänzung der vorhandenen Öko­bilanzierung.


Das Institut Bauen und Umwelt (IBU) e.V., Königswinter, ist eine Initiative von Bauprodukteherstellern, die gemeinsam der Forderung nach mehr Nachhaltigkeit im Bauwesen begegnen. Als Herstellervereinigung bietet das IBU eine geschlossene Außendarstellung von Umwelt-Produktdeklarationen (EPD) gemäß ISO- und CEN-Normung. Die Auszeichnung mit einer Umwelt-Produktdeklaration des Instituts beinhaltet eine un­ab­hängige Überprüfung und zeigt die Qualität eines Produktes sowie das Verantwortungsbewusstsein des Unternehmens im Hinblick auf das Nachhaltige Bauen.

Das Deklarationsprogramm des IBU für Bauprodukte entstand in enger Verzahnung mit Bau- und Umweltbehörden in Deutschland sowie dem internationalen Normungsprozess. Auch in anderen Ländern wie Schweden, Frankreich, Niederlande und Japan gibt es erfolgreiche Programme. Alle basieren auf der internationalen Norm ISO 14025, die zwar für alle Branchen gilt, Vorreiter in der Anwendung ist jedoch die Baubranche. Für sie wird derzeit in der internationalen Normungsorganisation die ISO CD 21930 "environmental declarations of building products" erarbeitet. Das Institut Bauen und Umwelt ist derzeit in Deutschland die einzige Organisation, die konsequent nach der international bereits abgestimmten Normung deklariert.

Zurück